Rezension: Das große Los von Meike Winnemuth

In dem Buch „Das große Los“ erzählt Meike Winnemuth von ihrer großen Reise.
Sie hat das Glück bei Günter Jauch 500.000 Euro zu gewinnen. Sie möchte sich keine großen Materiellen Dinge kaufen, sondern eine Weltreise machen.
Sie erfüllt sich ihren großen Traum, ein Jahr lang zu reisen. In einem Jahr bereist sie 12 Länder, sprich jeden Monat ein Land.
Von Israel, Hawai, Argentinien und und und.
Sie hat ihre Reise nicht wirklich geplannt was sehr mutig ist, doch hat es geklappt und es ist sogar noch recht viel von ihrem Reisebugett über geblieben.
Wichtig war ihr: Sie möchte Leben wie die Menschen in deren Ländern, sprich, das ganze wird keine Hotelreise, denn sie möchte Land und Leute richtig kennen lernen und das hat sie auch geschafft!

9783442748051_1437837653000_xl.jpg

Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen :). Es ist so unglaublich vielseitig, denn Frau Winnemuth hat einen Interessanten Schreibstil. Zudem besteht das Buch aus vielen Briefen, Fotos und Bildern.
Diese Fotostrecken zwischendurch haben ein nochmal richtig in das Land versetzt.
Das Buch macht definitiv fernweh aber es lehrt ein auch einiges über die Länder :).
Ich kann das Buch wirklich jeden weiter empfehlen, ob alt oder jung ich denke jeder wird freude an diesem Buch haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s