Rezension : Norwegen der länge nach, von Simon Michalowicz

Inhalt: 
Simon hat das getan wo viele von schwärmen allerdings sich kaum einer zu trauen wagt umzusetzen.
Er läuft zu Fuß 4000km bis zum Kap Lindesnes, Nordkamp. Einmal durch Norwegen zu Fuß!  Und das ihne training und Erfahrung.
Ein Projekt was mutig ist, doch wer mutig ist wird belohnt.
Simon lernt die pure Natur kennen und konnte sogar Polarlichter sehen.

image

Meine Meinung:
Ich bin ein großer Norwegen Fan deswegen war dieses Buch ein muss. Ich war selbst schon in Norwegen, sodass mir das Buch in Erinnerung schweben ließ.
Toll fand ich das Simon ein ganz normaler Mensch ist der vorher keine Erfahrung hatte, so konnte man sich vorstellen wie schwer das ganze Projekt wird.
Das Buch ist etwas wie ein Tagebuch aufgebaut.
Simon berichtet von seinen Gedanken, Begegnungen und Erfolgen.
Toll fand ich, das in der Mitte des Buches reichlich Fotos eingebunden wurden, was das ganze natürlich greifbarer macht.
Zwischenzeitlich hat sich das Buch meiner Meinung etwas gezogen, aber ein Reisebericht ist schließlich auch kein Roman.
Immer wieder ist er an seine Grenzen gestoßen, doch am Ende ist er angekommen. Ein Buch was auch irgendwie eine Botschaft hat 🙂 wer kämpft wird belohnt.

Das Buch ist im Piper Verlag erschienen und kostet im Taschenbuchformat 14,99€.
http://www.piper.de/buecher/norwegen-der-laenge-nach-isbn-978-3-492-40587-4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s