Fanfiction zu der David Hunter Reihe

Blut. Bis zu 6 Liter pumpt unser Herz Tag für Tag durch unseren Körper… bei lebendigen Menschen.
Ich beschäftige mich jedoch mit toten Menschen. Sobald das Leben aus dem Körper gewichen ist, fängt er an zu Verwesen. Fliegen, Maden, Bakterien legen Eier in Augen, Nase und Mund und beschleunigen den Verwesungsprozess. Nach 6 Stunden beginnt die Hämostase im Leichnam, Blutgerinnung.

Freitag der 24.1. 20 Uhr:
Was ein Tag. Ich frage mich noch immer wiso ich mich für den Beruf als forensischer Anthropologe entschieden habe.
Viele meiner Kollegen sagen, das einen die Arbeit irgendwann nichts mehr ausmacht.
Doch ich glaube ich werde mich nie dran gewöhnen.
Das schlimmste an meiner Arbeit ist der Geruch der Leichen. Der Geruch von Tod.
Auch heute musste ich wieder die Werke von Psychopathen begutachten. Besonders Serienkiller scheinen ein Ritual zu haben ihre Opfer zu töten, so wie der Killer der meine heutigen Fall bearbeitet hat.
Eine männliche Leiche, der Körper war komplett aufgeschnitten. Der Killer hat ihn ausbluten lassen. Ich weiß nicht was in einem Menschen vorgeht um so etwas zu tun.
Nun aber gut David du hast jetzt Feierabend, es ist Freitag.
Im Kühlschrank stand noch der Auflauf von gestern, den ich mir warm machte, ich schaltete den Fernseher an und ließ mich aufs Sofa plumsen. Ich atmete tief durch und genoss, meinen verdienten Feierabend. Ein Bier dazu könnte ich gut gebrauchen, im Keller wird noch eine Kiste stehen. Ich machte mich auf dem Weg.
Man ist das kalt. Ich war schon ewig nicht mehr hier gewesen, obwohl ich mir doch damals ein Werkraum unten eingerichtet habe. Aber durch den ganzen Stress bei der Arbeit hatte ich ganz anderes zu tun. Ich glaube ich sollte mir doch mal mehr Zeit für mich nehmen.
Die Stufen waren kurz, sodass ich mich am Geländer festhalten musste. Die alten Betontreppen habe ich schon immer gehasst. unten angekommen bemerkte ich einen komischen Geruch. Ich kannte den Geruch, Eisen. Aber das halt ich nicht für möglich.
Ich ging ein Stück weiter um mich zu vergewissern was dort so roch.
Doch das was ich sah, ließ mein Körper erstarren, mein Herz raste.
Auf meiner Werkbank lag eine Leiche, eine Männliche Leiche, komplett aufgeschlitzt,.
Was geht hier vor?!
Ich habe schon sehr viele Leichen gesehen, allerdings noch nie in meiner Wohnung.
Das Blut war schon geronnen, sprich die Leiche muss schon etwas länger hier sein.
Oh mein Gott ich muss hier raus…
Ich drehte mich um und rannte die Treppe hoch. Es gab einen Knall und das Licht erlosch.
Da stand ich… allein in meinem dunkelen Keller mit einer Leiche.
Wer hat die Tür geschlossen? Ist der Killer noch hier?
Ok… ganz ruhig David, sagte ich mir, das ist alles nur ein Scherz…
Ich tastete mich langsam die Treppe hinauf holte mein Handy raus um mir etwas Licht zu verschaffen.
Als ich zur Tür hoch leuchtete sah ich ihn… der Killer, er war noch hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s